Coding School Escalator

Neues Projekt ab 2022 / 2023

 Die Bürgerstiftung Krefeld startet die Coding School

Als im Jahr 2019 erstmalig das Projekt für die Bürgerstiftung Krefeld interessant wurde, war es noch ein langer Weg bis zur Realisierung. Viele Gespräche mussten geführt werden, um nun zum Ziel zu kommen. Die Förderung von innovativen Lernkonzepten für die Krefelder Schülerinnen und Schüler liegt der Bürgerstiftung sehr am Herzen.

 Coding School Escalator

Das englische Wort „Escalator“ heißt übersetzt „Rolltreppe“. Warum bedarf es einer solchen? Seit Beginn der Stiftung wurde das Studienzentrum in Krefeld gefördert. Hier konnten Schülerinnen und Schüler als Ergänzung zum Schulbetrieb ein Studium an der Fernuniversität Hagen absolvieren. Nach Schließung des Studienzentrums gibt es für die Krefelder Schülerinnen und Schüler kaum eine Möglichkeit an einem Hochschulbetrieb teilzunehmen. Dem will die Bürgerstiftung mit einer gezielten Förderung für fortgeschrittene Programmiererinnen und Programmierer entgegenwirken. 

 Kursinhalt

Die Teilnehmer erlangen Kenntnisse aus dem Bereich der Handy-App Entwicklung mit dem plattformunabhängigen Entwicklungs-Kit Flutter. Die Schülerinnen und Schüler erlernen zunächst Grundlagen zu den wichtigsten Handy-Betriebssystemen sowie das Einrichten einer professionellen Programmierumgebung. Im Anschluss werden die wichtigsten Programmierbefehle und Techniken zur Gestaltung von Handy-Apps erlernt, die dann in Projekte, wie die Erstellung eines Taschenrechners oder eines Tic-Tac-Toe Spiels, selbst umgesetzt werden.

 Zielgruppe 

In einer ersten Evaluationsveranstaltung über ca. 12 Stunden auf zwei Samstage verteilt soll der Bedarf und das Format der Coding School für Schülerinnen und Schülern mit erweiterten Programmierkenntnissen erhoben werden. Das Programm wird von der Bürgerstiftung Krefeld finanziert und durch den Verein Coding School Niederrhein e.V. an der Hochschule Niederrhein in Krefeld durchgeführt. Die Hochschule Niederrhein berät die Bürgerstiftung Krefeld inhaltlich bei der Durchführung des Projektes. Unterstützt wird das Angebot durch das „Zentrum für digitale Lernwelten“ am Fachbereich Schule der Stadt Krefeld. 

Gruppengröße: maximal 16 Personen
Altersgruppe: ab 15 bis 18 Jahren (ab 9. Klasse)
Voraussetzung: besondere Begabung im Fach Informatik und das angestrebte Ziel „Hochschulreife  /  Abitur“
Zeitpunkt: Samstag, 14.01.23 und Samstag, 21.01.23
Ort: Hochschule Niederrhein, Campus Krefeld-Süd, ‚Fachbereich Elektrotechnik/ Informatik
Dozenten: Mark Hloch, M.Sc. und Andre Brinkmann B.Sc.

Der Workshop ist für die Teilnehmer kostenfrei!

 Was ist die Coding School?

 

Im Schuljahr 2019/ 2020 fand eine Pilotphase an unterschiedlichen Schulformen statt. Der Verein Coding School Niederrhein e.V. hat praxisnah im Regelunterricht Informatik die Programmierung eines „Raspberry Pi“ nahegebracht. Mit den Minicomputern wurden zum Beispiel eigene Lichtschranken programmiert, die unter anderem zur Zeitmessung oder in Alarmanalgen verwendet werden. Die Umsetzung erfolgte in der Programmiersprache Python. Das Erlernen dieser Programmiersprache an realitätsnahen Problemen ist auch Bestandteil eines Informatikstudiums. Die Coding School Niederrhein e.V. wurde von Krefelder Informatikern aus dem Hochschulumfeld gegründet.

Die Coding School im Schulbetrieb?

 

Mit Hilfe der Stadt Krefeld und in Kooperation mit anderen Sponsoren wird ab dem Schuljahr 2022/ 23 der Kick-Off im Regelunterricht der 7. Klasse an der Gesamtschule Kaiserplatz erfolgen. Das Projekt soll verstetigt werden, so dass unterrichtsbegleitend der bestmögliche Mix aus spannenden praxisnahen Herausforderungen und dem Lehrplan bedient werden können. Die Schülerinnen und Schüler sollen spielerisch an die IT-Welt herangeführt werden, um langfristige Skills in grundsätzlichen Programmierkonzepten aufzubauen und Expertisen auszubauen.

Die Bürgerstiftung Krefeld wird die Realisierung mit ihrem Sonderbudget für Realschulen ab dem zweiten Halbjahr 2022/23 an einer Realschule ermöglichen.

Teilnahmebedingungen:

Hier kannst Du dich direkt für den Workshop anmelden. 

Bitte fülle dazu die unten stehenden Felder vollständig aus. Eine kurze Bewerbung von Dir wäre hilfreich, z.B. warum Du am Workshop teilnehmen möchtest und was Du schon alles programmiert hast. 

Hier nochmal die Voraussetzungen für Deine Bewerbung: 
– Du bist beim Workshop mindestens 15 Jahre alt.
– Du bist mindestens in der 9. Klasse.
– Du hast bereits erweiterte Programmierkenntnisse.
– Du strebst das Abitur und vielleicht ein Studium an.

– Du kannst an beiden Terminen: 14. und 21. Januar 2023 von ca. 9:00 bis 15:00 Uhr
– Dir ist es möglich zur Hochschule Niederrhein, Campus Krefeld-Süd, Reinarzstraße 49, 47805 Krefeld zu kommen.

Fragen bitte via E-Mail an: coding@buergerstiftung-krefeld.de

Hier können Sie die Datenschutzerklärung einsehen – >  Datenschutzerklärung  <-